Fernsehtipps | Blog Ostseeurlaub & Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Urlaub in MVUrlaub in MVUrlaub in MV

Archiv der Kategorie ‘Fernsehtipps‘

Fernsehtipps für August

Fernsehtipps Mecklenburg-VorpommernSonntag, 12. August Landpartie – Müritz: Das Land der 1000 Seen – mit Platz für 1000 Ideen
Moderation: Heike Götz
In Mecklenburg-Vorpommern befindet sich das größte zusammenhängende Seengebiet in Mitteleuropa. Die Region an der Müritz bietet ideale Bedingungen für Urlauber, die die vielfach unberührte Natur zu Wasser und zu Land entdecken wollen. Sie ist also auch gut geeignet für eine „Landpartie“ mit Heike Götz. Rund um den See Müritz führt ein Rad- und Wanderweg, der bequem zu befahren ist, denn es gibt kaum Steigungen.
Heike Götz erkundet die Seenlandschaft und ist beeindruckt vom Ideenreichtum der Menschen an der Müritz. Sie ist mit einem Müritz-Fischer unterwegs durch faszinierende Wasserlandschaften mit einer ganz eigenen Flora und Fauna. Heike Götz besucht den beschaulichen Ort Waren, das Zentrum an der Müritz. Dort können sich Besucher im Naturerlebniszentrum Müritzeum einen Eindruck über die Naturschönheiten in der Region machen, zum Beispiel über den Buchenwald von Serrahn. Er wurde im Jahr 2011 von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt.
In der waldreichen Gegend lernt Heike Götz eine Familie kennen, die erfolgreich versucht, ein altes und traditionsreiches Handwerk wieder zu beleben: die Köhlerei. Außerdem ist die Moderatorin mit einem Landwirt unterwegs, der im Nationalpark Müritz extensive Weidewirtschaft betreibt. Und sie besucht einen Züchter, der sein Herz für exotische Tiere entdeckt hat: Lamas, Kamele und Zebras weiden auf den Wiesen in Mecklenburg- Vorpommern.
NDR Fernsehen, 13:45 – 15:15 Uhr

Fernsehtipps: Interessante Sendungen über Mecklenburg-Vorpommern im Juli

Fernsehtipps Mecklenburg-VorpommernDienstag, 3. Juli
Ostseeparadies Rügen: Die Inseln der Ostsee – Rügen, Vilm und Hiddensee
Film von Telse Meyer und Dirk Blumenberg
Die Ostseeinsel Rügen zählt sicher zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands. Ein magischer Ort, der seit Jahrhunderten Maler und Schriftsteller inspiriert hat: Die markanten Kreidefelsen mit ihren schroffen Zacken wurden durch Caspar David Friedrich weltberühmt.Die aufwendige Naturdokumentation zeigt in opulenten Bildern eine der schönsten Regionen Deutschlands.
rbb Fernsehen, 21:00 – 21.45 Uhr

Fernsehtipps: Interessante Sendungen über Mecklenburg-Vorpommern im Juni

Fernsehtipps Mecklenburg-Vorpommern
Donnerstag, 7. Juni
Wunder der Erde: Von Inseln und Bodden – Bilder von der Ostseeküste
Von und mit Ernst Waldemar Bauer
Rügen und Hiddensee sind bekannt. Von Zingst, Darß und Fischland dagegen weiß man wenig, dabei sind diese drei Inseln wahre Schmückstücke vor der pommerschen Küste. Eine Brücke überquert den Bodden zwischen Festland und Inselwelt. Von solchen Bodden, wie dort die flachen Buchten genannt werden, hat die ganze Küste bis hinüber nach Usedom ihren Namen. Ein Teil davon ist als großräumiger Nationalpark geschützt. Die amphibische Welt zwischen Land und Meer, zu der die vielen flachen Grasinseln, darunter Kirr und Barther Oie, genauso gehören wie die hellen Dünen von Zingst und der Sumpfwald auf Darß, bietet Lebensräume für viele Arten.
Der erfahrene Vogelkenner und schon aus dem DDR-Fernsehen bekannte Tierfilmer Siegfried Bergmann verbrachte über Jahre hinweg viele Tage auf den Inseln und porträtierte ihre Natur.
hr-fernsehen, 15:00 – 15:45 Uhr

Fernsehtipps: Interessante Sendungen über Mecklenburg-Vorpommern im Mai

Fernsehtipps Mecklenburg-Vorpommern
Dienstag, 1. Mai
Andreas Kieling – Mitten im wilden Deutschland (5): Von der Elbe an die Ostsee
Film von Christian Feyerabend und Michael Gärtner.
Die beiden nördlichsten Länder Deutschlands sind gleichzeitig auch diejenigen mit der geringsten Bevölkerungsdichte. Hier ist die Natur noch ursprünglich. Genau deshalb hat Mecklenburg-Vorpommern einen Sonderstatus. Die wirtschaftlich schwache Region ist auf den Tourismus angewiesen, und mit ihrer verträumten Seenplatte und den vorgelagerten Inseln hat die Landschaft beste Voraussetzungen dazu. Im Grenzbereich ist es die Elbe, die die Landschaft geprägt hat wie kein zweiter Fluss. Die Erinnerung an die Elbhochwasser ist immer noch hellwach und damit auch die Gewissheit, dass man mit der Natur und nicht gegen sie leben muss.
Phoenix, 11:15 – 13:00 Uhr

Fernsehtipps: Interessante Sendungen über Mecklenburg-Vorpommern im April

Fernsehtipps Mecklenburg-Vorpommern
Donnerstag, 5. April
Bilderbuch: Usedom und Wollin
Film von Karin Reiss.
NDR Fernsehen, 14:15 – 15:00 Uhr

Samstag, 7. April
Der Bernsteinfischer – Ein Ire auf Rügen
Dokumentation.
EinsExtra, 6:05 – 6:35 Uhr

Fernsehtipps: Interessante Sendungen über Mecklenburg-Vorpommern im März

Fernsehtipps Mecklenburg-VorpommernSonntag, 4. März
Faszination Wissen: Artenschutz – Was leisten künstliche Ökosysteme?
Von Florian Guthknecht.
Das Ozeaneum in Stralsund ist der größte Museumsbau Deutschlands. Hier können die Besucher virtuell ins Meer „eintauchen“. Mehr als 1.000 Meeresbewohner haben in den 39 Aquarien ein fragiles Zuhause. Algenwälder, Korallenriffe und eine „Mini-Nordsee“ müssen durchgehend kontrolliert werden. Ein einziger kranker Fisch oder eine minimale Änderung der Temperatur – schon kann das zerbrechliche und komplizierte Gleichgewicht unter Wasser gefährdet sein. Rund um die Uhr werden Proben genommen. Es werden Algen „gesät“, es wird geputzt, dokumentiert und Nachwuchs gezüchtet. Die Wissenschaftler im Ozeaneum sind ständig im Einsatz. Ein Ökosystem „nachzubauen“, noch dazu ein so komplexes wie das Meer, ist eine gewaltige Aufgabe. Doch die Forscher erhalten auch neue Erkenntnisse, die dem Schutz der „echten“ Meere und ihrer bedrohten Arten zugutekommen. Und vielleicht sind solche künstlichen Ökosysteme die letzte Chance für manche Arten zu überleben.
Bayerisches Fernsehen, 21:15 – 21:45 Uhr

Fernsehtipps: Interessante Sendungen über Mecklenburg-Vorpommern im Februar

Fernsehtipps Mecklenburg-VorpommernMontag, 30. Januar
Wassergeschichten: Die Fischer von Rügen
NDR Autor Jens-Peter Schöne hat Männer besucht, die in den Gewässern rund um Rügen Fischer sind – oder waren. Ihre Geschichten erzählen von harter Arbeit, Erfolg und Misserfolg. Aber auch vom Mut zum Risiko, einer ausgefallenen Idee und Erinnerungen an volle Netze. Allen Männern gemeinsam ist die Liebe zum Meer.
NDR, 14:15 bis 15:15 Uhr