Reisethemen | Blog Ostseeurlaub & Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Urlaub in MVUrlaub in MVUrlaub in MV

Archiv der Kategorie ‘Reisethemen‘

Ein Wochenende auf der Insel Usedom

Wellness-Wochenende auf Usedom
Willkommen zu Ihrem Wellness-Wochenende auf Usedom

Wellness-Herbst: Wohlfühlmomente für Körper und Geist auf Usedom

Wenn der Wind an der Ostsee stürmischer weht und sich die Baumkronen zu bunten Blätterdächern vereinen, beginnt die Wellness-Saison in Mecklenburg-Vorpommern.
Jetzt laden Strände und Wälder zu ausgiebigen Spaziergängen ein, haucht uns die frische Meeresbrise neue Lebenskraft ein und entführt das Binnenland zu farbenfrohen Streiftouren durch die Natur.
Jetzt gehen das Naturerlebnis Mecklenburg-Vorpommern und die vitalisierenden Angebote in den Wellnessoasen der Hotels und Thermen einen unwiderstehlichen Pakt im Zeichen des Wohlfühlens ein. Die Wellnesshotels an der Ostsee locken mit attraktiven Angeboten. Und wer es noch etwas günstiger mag, dem sein jetzt auch die Ferienwohnungen an der Ostsee empfohlen, welche aktuell mit günstigen Preisen locken – und in vielen Hotels stehen die SPAs auch Tages- und Ferienwohnungsgästen offen…
Auch die Herbst-Veranstaltungen im Land schreiben sich jetzt „Wellness“ auf die Fahnen. So lädt die Insel Usedom vom 3. November bis zum 1. Dezember zu den Usedomer Wellnesstagen ein. In den kommenden Wochen können Gäste aus einer Fülle von Wellness-Arrangements in den SPAs der Hotels wählen als auch an unterhaltsamen Events teilnehmen (z.B. Wassertreten, Abbaden, Strandski).
Gekrönt wird die Veranstaltungsreihe aktiv vom Nordic Walking Tag am 17. November mit Start in Zinnowitz bzw. Bansin und Ziel in Kölpinsee sowie von der Wellness-Schatzsuche am Strand an der Zinnowitzer Seebrücke am 24. November.
Auch an wohltuende Geistesnahrung wird im Usedomer Wellness-Herbst gedacht. Unter dem Motto „Wellness für den Geist“ können Literaturinteressierte vom 10. bis zum 17. November Lesungen lauschen, historische Literaturexpeditionen unternehmen u.v.m. Die Literarische Woche schließt an die 5. Hans-Werner-Richter-Literaturtage an, die zu Ehren des Usedomer Schriftstellers und Gründers der Gruppe 47 in diesem Jahr den Titel „Krieg, Gefangenschaft und Lagerhaft: Opfernarrative und Wandlungsmythen in der deutschsprachigen Literatur nach 1945“ tragen.

Wandern: Goldener Herbst in den UNESCO-Buchenwäldern von Jasmund und Serrahn

Herbst auf Rügen
Blick vom Jagdschloss Granitz über die herbstlichen Wälder Richtung Binz

Der goldene Herbst ist übers Land gezogen und lässt die mystischen Buchenwälder von Mecklenburg-Vorpommern in vielblättriger Schönheit erstrahlen.
Was als Indian Summer Kanada und den Nordosten der USA in herrlichste Farben tunkt, ist in ähnlicher Weise auch im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern erlebbar.

Hausbooturlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte

Fernsehtipps Mecklenburg-VorpommernMit ab-in-den-urlaub.de einen Hausbooturlaub an der Mecklenburger Seenplatte erleben – das verspricht sowohl entspannende Momente als auch aufregende Entdeckungen entlang malerischer Fährrouten. Die Mecklenburger Seenplatte hat in dieser Hinsicht eine Menge zu bieten und ist ein beliebtes Reiseziel für diese Urlaubsart.

Fährrouten der Mecklenburger Seenplatte

Luxus-Camping in Markgrafenheide

Der Zeltplatz in Markgrafenheide wird derzeit weiter ausgebaut, im Juli diesen Jahres sollen zunächst die neuen Komfort-Appartements eröffnet werden.
Insgesamt 19 diese Appartements öffnen in der ersten Etage des neuen Strandzentrums ihre Türen. Ein 17 Quadratmeter großer Balkon verbindet die Appartements, welche jeweils ca. 30 m² groß sein werden – komfortabel ausgestattet mit antiken Landhausmöbeln. Die Nachfrage nach den Luxus-Domizilen für einen Ostseeurlaub ist dabei schon dieses Jahr groß, auch wenn das neue Strandzentrum erst in der kommenden Saison in seiner vollen Größe mit Wellnessbereich, Einkaufszentrum und gastronomischen Einrichtingen zu erleben sein wird.

Urlaub in MV zunehmend familiengerechter

„Familienfreundlicher Urlaub“ – dieses Gütesiegel des Landestourismusverbundes tragen 81 Orte, Unterkünfte, Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern.
Qualifizierten sich im Rahmen des 2005 initiierten Wettbewerbs für familienfreundlichen Urlaub 49 Einrichtungen, konnten diesjährig auf Grundlage des neuen Qualitätsmanagements bereits rund 60 Prozent mehr Einrichtungen zertifiziert werden. „Es war sinnvoll, den Wettbewerb in einen dauerhaften Prozess zu überführen. Das gute Ergebnis zeigt: Mecklenburg-Vorpommern bietet eine immer bessere Qualität für Familienurlaub an“, schlussfolgert Mathias Löttge, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Thalasso in Mecklenburg-Vorpommern

Bereits der griechische Arzt Hippokrates behandelte mithilfe des Meeres (griechisch: Thalasso) Rheuma und Ischias-Beschwerden.
Im Zuge der Gründung Heiligendamms als erstes deutsches Seeheilbad Mecklenburg-Vorpommerns im Jahre 1793 erlebte die Heilmethode schließlich auch in Deutschland ihre Geburtsstunde. Die Kombination aus Meerwasser und Küstenklima mit den modernen, wissenschaftlichen Erkenntnissen bildet dabei das Fundament der sogenannten Thalassotherapie, wie Gäste sie heute in Form von Kur- und Wellness-Angeboten in Ostseebädern wie Heiligendamm, Warnemünde, Ahlbeck, Zinnowitz, Binz und Boltenhagen finden.
Entgegen der binnenländischen Meerwasser-Behandlungen, findet sich das effektive Original ausschließlich an der Küste, welche überdies für ihre erholsamen und besinnlichen Impulse bekannt ist.
Zurückgehend auf den französischen Mediziner La Bonnardiére seit 1867 im Sprachgebrauch, entfaltet die Thalassotherapie ihre komplexe Wirksamkeit nur im Rahmen eines individuellen Programms von mindestens sechs Tagen Dauer.
Für die Qualitätssicherung der anerkannten Heilmethode gegen Allergien, Asthma oder Neurodermitis wurden auf dem 1. Europäischen Kongress für Thalasso-Therapie 2002 im Ostseebad Warnemünde entsprechende Standards festgelegt. „Es wurde klar bestätigt, dass die originale Thalassotherapie nur direkt am Meer und nicht in der Badewanne in den Bergen ausgeführt werden kann. Das macht Mecklenburg-Vorpommern mit seiner Küstenlage zu einem Top-Thalasso-Standort“, resümierte Mathias Löttge, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Der Folge-Kongress im April dieses Jahres auf Usedom setzte die Verständigung fort und beschloss zehn europaweit geltende Kriterien.
Besonders stolz auf sein zehnjähriges Jubiläum als erste deutsche Einrichtung mit der originalen Thalassotherapie und zentraler Meerwasserleitung zeigt sich das Arkona Spa im Warnemünder Neptun-Hotel. „Für uns gilt Thalasso längst nicht nur als Mode-Erscheinung, denn diese Form ist die beste Präventionskur mit natürlichen Ressourcen. Wir verbinden sie mit ärztlicher Betreuung und oft auch mit spezieller Kost“, erklärt die Spa-Managerin Ulrike Wehner.
Auch die Dreikaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin haben sich der altbewehrten Heilmethode verschrieben und gewannen kürzlich den European Thalasso Award. Ein beachtliches Spektrum an Thalasso-Angeboten von Bädern, Aqua-Gymnastik bis zu Thalasso-Sauerstoff-Anwendungen hat das Cliff Hotel Sellin/Rügen vorzuweisen. „Bei uns kommen Mineralien, Salze, Sand, Algen und Plankton als Bäder, Packungen, Peelings oder Massagen am Körper zur Anwendung“, erläutert Carolin Jankowski, Spa-Managerin im Cliff Hotel Sellin/Rügen.

Mit Kind und Kegel in Neuauflage

Badespaß in den Ostseewellen, Sandburgen bauen und Hühnergötter sammeln, Piratenfahrt vor der Mecklenburgischen Küste, Paddeln auf der Müritz, Ausritte durch die Mecklenburgische Schweiz, agrotouristische Bauernhöfe und Abenteuer-Camping, in Nationalparks „wilden“ Tieren und Pflanzen aufspüren, Prinzessinnenschlösser und Ritterbastionen erobern – nicht ohne Grund gilt das naturverwöhnte Mecklenburg-Vorpommern als beliebtes und vielseitiges Urlaubsland für die ganze Familie, wie ein Drittel der Feriengäste belegen.
Die Marketingstrategien des Tourismusverbundes legen daher gesteigerten Wert auf das Thema Familienurlaub. So erscheint im Juni 2008 die Broschüre Mit Kind und Kegel in neuer Auflage mit 100.000 Exemplaren. Darin erhalten Interessierte umfangreiche Informationen über das Reiseland Mecklenburg-Vorpommern, insbesondere zu familienfreundlichen Unterkünften und Erlebnisempfehlungen.
Möglichkeiten zur Mitgestaltung des Wegweisers bestehen sowohl für einzelne familienattraktive Urlaubsorte, Campingplätze, Erlebnispartner und Gastronomiebetriebe als auch für Tourismuspartner in Form von Anzeigenschaltungen.

Qualitätsurkunden für den Landurlaub

Im Interesse ihrer Mitgliedsbetriebe und Urlaubsgäste führt die Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landestourismus Deutschland e.V. und ihre Landesverbände ein neues System zur Angebots- und Qualitätsprofilierung ein.
Während die DTV-Klassifizierung weiterhin die Ausstattungsqualität von Unterkünften bewertet, betreffen die Qualitätsauszeichnungen Anerkannter LandUrlaub, Anerkannter UrlaubsBauernhof, Anerkannter UrlaubsReiterhof, Anerkannter Urlaubs-Fischerhof und Anerkannter UrlaubsWinzerhof die im Landtourismus verbreiteten zusätzlichen Leistungen im Freizeit- und Servicebereich.
Hinsichtlich der einzelnen Zielgruppen werden die jeweils charakteristischen Urlaubsschwerpunkte während des Landurlaubs und speziell auf den Bauern-, Reiter-, Fischer- und Winzerhöfen als selbständige, vermarktungsfähige Qualitätsprodukte etikettiert. Die daraus resultierende bessere Vergleichbarkeit der einzelnen Angebote und Leistungen erleichtert Gästen die Wahl ihrer Urlaubsform und bestätigt zugleich die hohe Qualität beim Landurlaub in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Urkunde anerkannter Urlaubshof berechtigt Anbieter bei Mitgliedschaft im Landesverband LANDURLAUB Mecklenburg-Vorpommern e.V. zu entsprechenden Werbeaktionen wie beispielsweise Prospekte, Nutzung als geschützte Wort-Bild-Marke im eigenen Schriftverkehr und auf der Homepage und in Gastgeberverzeichnissen. Eine aktive Vermarktung der Urlaubskategorien erfolgt überdies über die Bundesarbeitsgemeinschaft und ihre Landesverbände mittels gezielter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und zielgruppenorientierter Bewerbung der Marken.

Einlochen im Golfland Mecklenburg-Vorpommern

Was 1992 mit dem ersten ostdeutschen 18-Loch-Golfplatz in Hohen Wieschendorf bei Wismar begann, verhalf Mecklenburg-Vorpommern maßgeblich auf den golftouristischen Olymp der neuen Bundesländer.
In der Golfsaison von Anfang April bis Ende Oktober ist bereits jeder zweite Golfer in Mecklenburg-Vorpommern ein Urlauber. „Die ausgezeichneten natürlichen Verhältnisse tragen dazu genauso bei wie das Verhältnis von Preis und Leistung“, begründet Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.
So erweist sich die Green-Fee-Tageskarte hierzulande als relativ preiswert.
Zu den 14 Plätzen im Bundesland zählen der Ostseegolfclub und gleichzeitige Meisterschaftsplatz in Wittenbeck bei Heiligendamm mit sensationellem Ostseepanorama, außerdem Resorts wie in Balm auf der Insel Usedom, Schloss Karnitz auf der Insel Rügen, Teschow / Mecklenburgische Schweiz und Winston Golf in Vorbeck bei Schwerin. Weitere Anlagen sind in Rostock-Warnemünde, Greifswald und Ahlbeck geplant.
Der Golfpark Strelasund zwischen Greifswald und Grimmen wurde auf 18 Löcher ausgebaut und erhielt zudem ein Sporthotel. Im Zuge geplanter Plätze auf Rügen wird Deutschlands größte Insel zukünftig gar Golfinsel genannt werden dürfen.
Ob auf den Inseln oder auf dem Festland, ob Amateur oder Profi – das Golfland Mecklenburg-Vorpommern glänzt durch Modernität, Komfort und Szenerie. Der hiesige gelöstere Dresscode zeugt dabei keinesfalls von minderer Professionalität. Angesichts des breiten Spektrums ansässiger Ostsee Hotels steht dem Golfurlaub an der Ostsee oder dem Kurztrip in die Welt des Golfs nichts mehr im Wege. Genannt sei beispielsweise eine der größten und modernsten Freizeitanlagen Nordeuropas samt Radisson SAS Hotel, Dorfhotel sowie dem ersten deutschen Robinson Club und geplantem Iberotel in Fleesensee.
„Bei den im Vergleich mit anderen Touristen überdurchschnittlichen Ausgaben der Golfspieler wird der Sport in Mecklenburg-Vorpommern immer mehr zum Wirtschaftsfaktor. Nicht zuletzt auch, weil Golf die Palette touristischer Angebote bereichert und das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern attraktiver macht“, ergänzt Bernd Fischer. Alle Plätze mit detaillierten Informationen sind in der neuen Broschüre zum Golfland Mecklenburg-Vorpommern verzeichnet, welche beim Tourismusverband und beim Golfverband gratis bestellt werden kann.