Kurzurlaub in der Region Greifswald
Urlaub in MVUrlaub in MVUrlaub in MV

Auf Kurzurlaub in der Region Greifswald

Lubmin am Greifswalder Bodden
Das Seebad Lubmin am Greifswalder Bodden

Die Region um die Hanse- und Universitätsstadt Greifswald und der Greifswalder Bodden bieten viele Möglichkeiten für einen aktiven Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern.
Auf Ferien- und Bauernhöfen des Greifswalder Umlandes kann man z.B. Reiten oder auf Traktoren und Mähdreschern mitfahren. (Geheimtipp: Urlaub auf dem Lande und doch Meer: Ferienhof Willi bei Greifswald)

Die meisten Pensionswirte halten mittlerweile Fahrräder für die Urlaubsgäste bereit, verläuft doch der Ostseeküstenradweg direkt am Bodden entlang. Ideal gelegen für Radwanderer ist deshalb z.B. die Pension Blohm in Greifswald / Neuenkirchen. Von hier aus erreichen Sie auch schnell die Innenstadt von Greifswald oder auch den Naturstrand im nahen Ortsteil Wampen sowie den Naturerlebnispark in Gristow.
Greifswald selbst ist immer eine Reise wert! Mittelalterliche Türme dreier großer gotischer Backsteinkirchen (St. Marien, St. Nikolai und St. Jakobi) prägen die Silhouette der historischen Hansestadt seit Jahrhunderten.
Die Alma Mater -im Jahre 1456 gegründet – ist eine der ältesten Universitäten Mitteleuropas. Durch sie ist Greifswald eine junge und lebendige Stadt, denn fast 12.000 Studenten aus aller Welt sorgen für internationales Flair, eine hochgelobte und über die Grenzen von MV bekannte Greifswalder Kulturlandschaft und ein reichhaltiges Nachtleben. Stets vordere Plätze in den nationalen Rankings und exzellente Ergebnisse in Wissenschaft und Forschung hat der Ernst-Moritz-Arndt Uni weltweit Anerkennung und Bedeutung eingebracht.
Längst kein Geheimtipp mehr für Angelsportler, aber auch Wassersportbegeisterte ist der Greifswalder Bodden mit der Dänischen Wieck. Loissin z.B. mit seinem Ortsteil Gahlkow ist bei Kite- und Windsurfern äußerst beliebt. Sehr günstig und nur 50m vom Strand entfernt übernachtet man z.B. hier: Pension Boddenblick in Gahlkow bei Greifswald.

Kommentarfunktion ist deaktiviert