Urlaub in MVUrlaub in MVUrlaub in MV
MV von A bis Z | MV Karte

Bollewick

Karte / Lageplan Bollewick

Südwestlich der Müritz begrüßt das urige Bollewick (ca. 670 Einwohner) seine Gäste. Die Gemeinde in der Mecklenburgischen Seenplatte ist zwischen der Müritz und der oberen Elde angesiedelt und umgibt sich malerisch mit einem Wechsel aus Seen, Wäldern und Feldern.
Ihren höchsten Punkt erreicht das Bollewicker Umland auf dem Mohrberg. Die Gemeinde selbst umfasst die Ortsteile Nätebow, Spitzkuhn, Kambs und Wildkuhl. Als unmittelbarer Nachbar der Stadt Röbel/Müritz befindet sie sich in einer der beliebtesten Ferienregionen Mecklenburg-Vorpommerns. Im 13. Jahrhundert von einem Ritter von Werle gegründet, lässt das Großsteingrab „Fuchstannen“ in Ortsnähe jedoch auf eine wesentlich ältere Siedlungsgeschichte schließen. Ursprünglich als Runddorf am Seeufer erbaut, zeigt sich Bollewick heute als Straßendorf etwas abseits. Inzwischen hat sich die vorwiegend landwirtschaftliche Region auch den Tourismus zunutze gemacht.
Unübersehbares Wahrzeichen der Gemeinde ist die 1881 errichtete Scheune Bollewick, Deutschlands größte Feldsteinscheune. In den 1990er Jahren wurde sie zu einem Erlebnismarkt und kulturellen Treffpunkt einschließlich Übernachtungsmöglichkeiten und Gewerbe (v.a. Kunsthandwerk) umfunktioniert. Auf ihrem jährlichen Veranstaltungskalender stehen Konzerte, Theateraufführungen und Märkte. Sehenswert ist ferner die Dorfkirche von Nätebow, eine spätmittelalterliche Wehrkirche aus Backstein.
Die Feldsteinkirche in Kambs stammt aus dem 13. Jahrhundert. Beide verfügen über ein historisches Inventar (u.a. Schnitzaltäre aus dem 16. Jahrhundert). 

Tipps, Ausflugsziele, Sehenswertes in Bollewick und Umgebung

MV Urlaub buchen




strich
Ostseeurlaub
strich
 

strich

Info-MV.de auf Facebook