Urlaub in MVUrlaub in MVUrlaub in MV
MV von A bis Z | MV Karte

Biosphärenreservat Südost-Rügen

Karte / Lageplan - bitte anklicken !

Luftbild Halbinsel Mönchgut
Halbinsel Mönchgut
© Luftbild

In einem Gebiet von 235 Quadratkilometern umfasst das Biosphärenreservat Südost-Rügen die Küstenlandschaft der Halbinsel Mönchgut, den Rügenschen Bodden, die Granitz, die Region Putbus sowie die Seebäder Sellin, Baabe und Göhren. Im Jahre 1990 gegründet, repräsentiert das Reservat auf einer relativ kleinen Fläche alle Landschafts- und Küstenformen der mecklenburg-vorpommerschen Küstenregion und damit ein charakteristisches Landschaftsbild des nordostdeutschen Tieflandes.

Bereits 1991 mit der Anerkennung durch die UNESCO in das Weltnetz des MAB-Programmes aufgenommen, soll die seit Urzeiten von Menschen bewohnte und geprägte Kulturlandschaft erhalten und ökologisch sinnvoll bewirtschaftet werden.
Gezeichnet zeigt sich das Schutzgebiet von einem reizvollen Wechsel bewaldeter Höhenzüge und Hügel, von Salzwiesen und vermoorten Niederungen, schattigen Buchenwäldern und kargen Weiden, Steilküsten und flachen Sandstränden, Halbinseln und Küstenvorsprüngen. Ebenfalls Teil dieser faszinierenden Landschaft ist der 66 Meter hohe Bakenberg bei Groß Zicker, welcher eine imposante Aussicht auf die Halbinsel Mönchgut offenbart.

Geführte Exkursionen wie etwa die dreistündige Wanderung durch den Raum Putbus (dienstags in der Zeit zwischen dem 1. Mai und dem 31. Oktober) vermitteln sowohl interessantes Fachwissen über das Biosphärenreservat, über die Flora und Fauna der Naturschutzgebiete Goor und Insel Vilm als auch Informatives zur Geschichte der ehemaligen fürstlichen Residenzstadt Putbus und zur Lauterbacher Fischerei- und Bootsbautradition. Weitere wöchentliche Themenwanderungen führen durch die Granitz, die Zicker Berge und um das Göhrener Nordperd.
Nicht nur landschaftlich außerordentlich wertvoll, durchziehen gleichfalls kulturelle Spuren das Land. Anschauliche Beispiele der hiesigen Kultur- und Siedlungsentwicklung liefern die regionalen Großsteingräber der Jungsteinzeit, bronzezeitliche Hügelgräber, slawische Burgwälle, mittelalterliche Kirchen und Dorfstrukturen sowie der Putbuser Schinkel-Klassizismus und die Bäderarchitektur.

Nähere Informationen sind im Amt für das Biosphärenreservat Südost-Rügen unter der Telefonnummer 038303/885-0 und im Internet unter: www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de erhältlich. Kostenloses Infomaterial zum jeweiligen Führungsprogramm gibt es im Amtssitz in Blieschow und in den Kurverwaltungen der Gemeinden.

Weitere Informationen:
www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de

MV Urlaub buchen




strich
Ostseeurlaub
strich
 

strich

Info-MV.de auf Facebook