Urlaub in MVUrlaub in MVUrlaub in MV
MV von A bis Z | MV Karte

Seebad Prora

Karte / Lageplan Ostseebad Binz

Koloss von Rügen
Der "Koloss von Rügen"

Prora
Blick auf Prora

Prorer Wiek
Die Prorer Wiek
© Luftbilder

An einem der schönsten Strandabschnitte der Insel Rügen, an der Prorer Wiek, befindet sich mit dem zum Ostseebad Binz gehörenden Prora das womöglich skurrilste Seebad Deutschlands.
Im früheren KdF-Seebad thront noch heute der sogenannte Koloss von Rügen. Die 4,5 Kilometer lange, denkmalgeschützte Anlage wurde in den Jahren 1936 bis 1939 zwischen den charakteristischen Kiefernwäldern der Küstenregion erbaut und gilt neben dem ehemaligen Nürnberger Reichsparteigelände als größter zusammenhängender Gebäudekomplex aus der NS-Zeit. Ausgelegt war das fünf Blöcke umfassende, sechsgeschossige Mammutprojekt mit dem bezeichnenden Namen „Kraft durch Freude“ seinerzeit als betreute Urlaubsstätte für bis zu 20.000 „Volksgenossen“.
Das ideologisch motivierte Zeitzeugnis nach Entwürfen des Kölner Architekten Clemens Klotz wurde in den 1950er Jahren von der NVA übernommen und bis 1990 von der DDR als Miltärstandort für rund 10.000 Soldaten und Offiziere genutzt, einschließlich der Einrichtung eines NVA-Erholungsheims für Offiziere im südlichen Gebäudeteil.
Seit 1993 ist das historische Bauwerk in Teilen der Öffentlichkeit zugänglich und dient als Begegnungsstätte für Geschichte, Kunst und Kultur. Besucher können sich im Dokumentationszentrum der Stiftung NEUE KULTUR, im Museum zum Anfassen, in der KulturKunststatt Prora und in der Grafik-Galerie umsehen.
Badegäste finden nur wenige Meter entfernt ideale Bedingungen. In der sogenannten Schmalen Heide erstreckt sich der Sandstrand von Prora zwischen Sassnitz und Binz und macht das Sonnenbad vor der historischen Kulisse zu einem besonderen Erlebnis.

Touristische Anbieter in Prora

MV Urlaub buchen




strich
Ostseeurlaub
strich
 

strich

Info-MV.de auf Facebook