Urlaub in MVUrlaub in MVUrlaub in MV
MV von A bis Z | MV Karte

Vitt auf der Insel Rügen

Karte / Lageplan Putgarten auf Rügen

Vitt
Blick Richtung Kap Arkona

Kapelle Vitt
Die Vitter Kapelle

Die vermeintlich romantischste Ortschaft der Insel Rügen verbirgt sich in einer Uferschlucht auf der Halbinsel Wittow. Das denkmalgeschützte Fischerdorf Vitt, nahe der Touristenattraktion Kap Arkona, zählt neben einer Gaststätte lediglich 13 reetgedeckte Häuser und gehört zur Gemeinde Putgarten.

Der Name Vitt lässt sich von slawischen (??) Vitten ableiten, ihrerseits mittelalterliche Handels- und Anlandeplätze sowie Verarbeitungsstätten für frisch gefangenen Fisch. So sei das Dorf dem dänischen Geschichtsschreiber Saxo Grammaticus zufolge bereits im 10. Jahrhundert als Fischer- und Handelshafen Teil der naheliegenden alten Jaromarsburgs am Kap Arkona gewesen.
Besonderer Anziehungspunkt ist die achteckige Vitter Kapelle oberhalb des Dorfes. Die damals immer zahlreicher werdenden Besucher der Uferpredigten fanden bei schlechtem Wetter nicht mehr genügend Platz in den Fischerhütten. Aufgrund der überregionalen Popularität des hiesigen Pfarrers und Dichters Ludwig Gotthard Kosegarten konnte schließlich das Gotteshaus mit finanzieller Unterstützung durch den König von Sachsen, den Herzog von Sachsen-Weimar, die Universität Greifswald und die Stadt Stralsund im Zeitraum von 1806 bis 1816 errichtet werden.

Da das Autofahren auf dem Kap ausschließlich mit Sondergenehmigung erlaubt ist, sind Besucher gehalten den zweieinhalb Kilometer entfernten Parkplatz in Putgarten zu nutzen und von dort aus mit der Arkona-Bahn, Pferdekutsche oder mit dem Fahrrad nach Vitt zu fahren. Vom kleinen Vitter Hafen aus starten zudem Fischerboote zu Ausflügen um das Kap Arkona.

Tipps, Ausflugsziele, Sehenswertes in Vitt und Umgebung

Weitere Infos

MV Urlaub buchen




strich
Ostseeurlaub
strich
 

strich

Info-MV.de auf Facebook