Urlaub in MVUrlaub in MVUrlaub in MV
MV von A bis Z | MV Karte

Buchenwälder in Mecklenburg-Vorpommern

Wald bei Kühlungsborn
Wald bei Kühlungsborn

Buchen im Darsswald
Der Darsswald

Königstuhl & Nationalparkzentrum
Nationalpark Jasmund
© Luftbild

Rotbuchenwälder zählen zu den am stärksten bedrohten Ökosystemen der Erde. Als Kernland des verbliebenen Bestandes hat sich Deutschland dessen Schutz zum Auftrag gemacht.
Insbesondere Mecklenburg-Vorpommern kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Mit dem größten innerdeutschen Anteil an Buchenwäldern trägt das nordostdeutsche Bundesland bezüglich des Erhalts dieses Ökosystems zugleich internationale Verantwortung.

Zwar entspricht der gegenwärtige Buchenwald auch hier nur noch knapp fünf Prozent der ursprünglichen Bewaldung und sind selbst diese durch intensive Forstwirtschaft verändert. Im bundesweiten Vergleich überzeugt Mecklenburg-Vorpommern gleichwohl durch starke Konzepte zum Schutz der Buchenwälder durch Nutzung und durch Schutz vor Nutzung.
Zudem ist Mecklenburg-Vorpommern das einzige Bundesland, welches sich mit gleich zwei unbewirtschafteten Buchenwaldflächen in Nationalparken oder Totalreservaten um Anerkennung als UNESCO-Weltnaturerbe beworben hat. Diese befinden sich zum einen im Müritz-Nationalpark (Serrahner Buchenwald) im Binnenland und zum anderen im Nationalpark Jasmund (Jasmunder Buchenwald) auf der Insel Rügen.

Entsprechend der vorgelegten Konzepte sollen einerseits durch die sinnvolle Nutzung der Wälder Arbeitsplätze in strukturschwachen Regionen erhalten bleiben, denn die forstwirtschaftliche Nutzung der Buchenwälder hat sich als generationenübergreifendes Modell für umweltbewusste und breit ausgerichtete Landnutzung erwiesen.
Andererseits sollen rund 4.000 Hektar Buchenwald, vorwiegend in den Großschutzgebieten, durch Schutz vor Nutzung bestehen bleiben.
Der außerordentliche Wert der Buchen- und Buchenmischwälder als flächenhaft bedeutendste Land-Ökosysteme in Deutschland begründet sich vor allem in ihren charakteristischen Buchenwald-Lebensgemeinschaften. Diese setzen sich hauptsächlich aus Arten zusammen, die an Alt- und Totholz gebunden sind, darunter beispielsweise Mittelspecht, Kleinspecht, Mopsfledermaus sowie diverse Insekten- und Pilzarten.

Als einer der wenigen tatsächlich urwaldartigen Buchenwälder überdauert hat das Naturschutzgebiet Heilige Hallen in Mecklenburg-Vorpommern. Es misst 25 Hektar und entspricht somit gerade 0,002 Prozent der Landfläche bzw. 0,005 Prozent der Waldfläche des gesamten Bundeslandes.
MV Urlaub buchen




strich
Ostseeurlaub
strich
 

strich

Info-MV.de auf Facebook